Beiträge von Gast

Cultural Appropriation & Cultural Paternalism

Hallo!
Erstmal Danke an Reality Rags, dass ich als erste Gastautorin hier schreiben darf – zugleich ist das auch mein erster Blogeintrag überhaupt! Ansonsten kommentiere ich gelegentlich auf (feministischen) Blogs unter dem Namen Lady Lukara.
Das habe ich letztens auch bei der Mädchenmannschaft versucht , eine Diskussion anzuregen (zugegebenermaßen etwas aggro), leider erfolglos, es wurde nicht darauf eingegangen, was ich schade finde. Aber vielleicht hier?
Ich bin selbst person of colour und hätte zu dem Thema „Cultural Appropriation“ (also wenn gerade „westliche“ Menschen sich gedankenlos Dinge aus anderen Kulturen aneignen) vieles zu sagen, gerade weil ich auch betroffen bin. Und deswegen halte ich einen offenen, respektvollen Dialog für wichtig, der auf der Mädchenmannschaft leider nicht entstehen konnte.


(ein weiterer differenzierter Ansatz von „freshfeminism“)

Eins vorweg: Klar ist Cultural Appropriation scheisse. Gerade die besprochenen Kosmetiklinien, die „afrikanisch“ wirken sollen, sind eklig – immer wieder wird so getan, als sei Afrika ein einheitliches Land. Dabei ist es ein Kontinent mit vielen verschiedenen Ländern, Kulturen, Religionen, Ansichten. Es käme ja auch niemand auf die Idee, IsländerInnen und SpanierInnen in einen Topf zu werfen, nur, weil’s beides europäische Völker/Länder sind!
(mehr…)